Äolis und Propontis

Unsere Reise führt uns an das Marmara-Meer (Propontis) und dort nach Nikeia, der in der Spätantike bedeutenden Stadt und dem Tagungsort des berühmten Konzils unter Konstantin d. Gr. 325 n. Chr. Über Bursa, der alten Residenz der bithynischen Könige und Sitz der Osmanenherrscher, geht es entlang der Küste über Kyzikos weiter zum Hellespont, jener merkwürdigen Wasserstraße, die Europa von Asien trennt. Dort warten eine Reihe von wichtigen Fundplätzen auf uns: Troia vor allem, dann das Heiligtum des Apollon Smintheios und Assos, die Stadt, in der Aristoteles lange Zeit wirkte und die durch ihre gut erhaltene Akropolis und Nekropole beeindruckt. Einen Höhepunkt der Reise bedeuteten der Burgberg, die Unterstadt und das Museum der hellenistischen Königsstadt von Pergamon. Schließlich gilt unserer Aufmerksamkeit den Fundplätzen im Hermos-Tal: Magnesia a. H., vor allem aber die Residenz der lydischen Könige, Sardeis, und die nahegelegene Tumulus-Nekropole von Bin Tepe. Ein Blick auf das hethitische Felsrelief von Karabel sowie auf die Ausgrabungen von Metropolis schließen die Reise ab, bevor wir in Izmir den Rückfl ug antreten.


Reiseprogramm